Bundesheer und Frauen

Heute möchte ich einen Artikel aus einem wöchentlich in Österreich erscheinenden Magazin aufgreifen. Der Artikel war Inserat des österreichischen Bundesheers im WEEKEND. Leider Gottes hat das Österreichische Bundesheer bei der Wahl der Headline nicht gut mitgedacht. Die Aussage ist leider eindeutig zweideutig. Oberst Michael Bauer vom österreichischen Bundesheer meinte zu dem Vorfall: "Keine Frage, das ist sexistisch, absolut letztklassig" und sei "ein großer Schaden" für die Kommunikationsstrategie der vergangenen Wochen und Monate, mehr Frauen für das Bundesheer anzuwerben. Hintergrund der Panne: Im Zuge der raschen Schaltung des Bundesheer-Inserats hätten die Kontrollmechanismen versagt – angesichts des Vorfalls wurden diese nun nachgeschärft. Im Moment sind nur 2,5% der Angehörigen beim Bundesheer Frauen. Dies ist eine Statistik die natürlich versucht wird zu verbessern, doch ist das der richtige Weg? Was meint ihr dazu?

Beliebte Posts